MENÜ

Gelenklager von WSW Wälzlager

Gelenklager sind einbaufertige nach DIN ISO 12-240 gefertigte Maschinenelemente mit sphärischen Gleitflächen, die für Schwenk-, Kipp- und Drehbewegungen bei langsamen Gleitgeschwindigkeiten ausgelegt sind. Sie finden in Lagerungen Anwendung, wo Bewegungen zwischen Welle und Gehäuse stattfinden und Fluchtungsdifferenzen ausgeglichen werden müssen.

Die Gelenklager können in drei unterschiedliche Hauptgruppen unterteilt werden, die jeweils in wartungspflichtiger und wartungsfreier Ausführung erhältlich sind:

Faktoren die die Lebensdauer von Gelenklagern vermindern können, sind unter anderem Verschmutzung, Feuchtigkeit und Vibrationen. In kritischen Anwendungsfällen empfiehlt es sich den Einsatz mit WSW abzustimmen.

Für den Betrieb in Offshore-Anwendungen sind insbesondere die Composite-Gelenklager geeignet. Diese Lager bestehen aus einem nichtrostenden Stahl und einem wartungsfreien Composite-Material und sind daher beständig gegen Wasser und Meerwasser.


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Diese Bilder zeigen ein wartungspflichtiges und ein Niro Gelenklager.

Hinweise zur Wartung:
  • Nachschmierbare Gelenklager müssen in regelmäßigen Abständen gewartet werden. Hierzu ist die geeignete Schmierstoffauswahl von großer Bedeutung.
  • Für Standardanwendungen empfiehlt WSW das Hochleistungsgelenklagerfett WGLF-Spezial.
  • Die Verwendung anderer Fette ist grundsätzlich mit WSW abzustimmen.
  • Die Schmierung erfolgt über umlaufende Schmiernuten und Schmierbohrungen.
  • Um eine regelmäßige Schmierung sicherzustellen empfiehlt sich der Einsatz unserer elektro- mechanischen Nachschmiereinheit WLUB 120.


WSW WÄLZLAGER  |  Wolfgang Streich GmbH & Co. KG  |  Ravensberger Bleiche 5  |  D-33649 Bielefeld (Ummeln)  |  Tel.: +49 (0) 5 21 / 9 47 03 - 0  |  wsw@wsw-waelzlager.de
Impressum  |  Datenschutz  |  AGB  |  Sitemap 
Sprachauswahl     

ZURÜCK